Schildkröt Puppe

zum Forum und/oder zum Thema Puppenstuben
Antworten
fred_frisch
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 7. Februar 2021, 14:50

Schildkröt Puppe

Beitrag von fred_frisch »

Hallo und einen recht schönen guten Abend,
ich habe aus unserem Familienbesitz eine alte Schildkröt Puppe geerbt. Kann mir dazu vielleicht jemand etwas verraten?
Es ist im Nacken das Schildkröt Zeichen (ohne die Raute) und die Nummer 6 markiert.
Dann würde ich mir die Puppe gerne wieder zusammen montieren lassen. Also nicht restaurieren sondern nur als ganzes erhalten. Gibt es Tips dazu.
Über Hilfe würde ich mich freuen.
Ach ja, mein Name ist Bernhard, ich bin 52 Jahre alt und lebe in einem Nachbarort von Mannheim. Vermutlich der Geburtsstätte meiner Puppe.
Viele Grüße Bernhard
SCHILDKRÖT_PUPPE_kl_0018.jpg
SCHILDKRÖT_PUPPE_kl_0017.jpg
SCHILDKRÖT_PUPPE_kl_0020.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gabo
Beiträge: 410
Registriert: Samstag 19. Januar 2019, 16:10

Re: Schildkröt Puppe

Beitrag von Gabo »

Hallo Bernhard,

finde ich prima, dass Du die Puppe aus dem Familienbesitz bewahren willst!

Sie hat ja auch schon einige Jahre auf ihrem Puppenbuckel!

Ich bin kein Spezialist für Celluloid-Puppen, aber die Schildkröte ohne Raute mit den anatomisch falschen Füßen (nach vorn!!!) findet man auf Puppen aus den Jahren zwischen 1899 und dem Ersten Weltkrieg. Die Puppe ist also über 100 Jahre alt.

Der Gliederkörper ist absolut toll erhalten!

Wenn Du sie wieder aufreihen = zusammenfügen willst, solltest Du Dir Aufreih-Gummi besorgen. Den bekommst Du bei der Firma Johanna Haida in verschiedenen Stärken:

info@haida-direkt.com

Die haben momentan sogar eine Rabatt-Aktion, da gibt es auf viele Sachen 20 % Rabatt!

Hat die Puppe noch Augen??? Wenn nicht, bekommst Du auch die bei Haida.

Ich drücke die Daumen, dass Du die Puppe wieder hinbekommst!
fred_frisch
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 7. Februar 2021, 14:50

Re: Schildkröt Puppe

Beitrag von fred_frisch »

Hallo Gabo,
vielen Dank für die ausführliche Antwort.
Was mich jetzt verwundert hat das auf dem Kopf das Schildköt Logo zu sehen ist, unter den Haaren kam dann noch J.D.K. 200 zum Vorschein. Ob die Firmen damals zusammengearbeitet haben.
Oder ist das gar kein echtes Schildkröt Logo? Merkwürdig.
Ich werde sie voraussichtlich zusammenmontiert aufbewahren. Wenn sie zwei Weltkriege überstanden hat sollte sie mich auch überdauern. :-)
Viele Grüße Bernhard
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gabo
Beiträge: 410
Registriert: Samstag 19. Januar 2019, 16:10

Re: Schildkröt Puppe

Beitrag von Gabo »

Das ist ein Superfoto von der Marke!

Ungewöhnlich ist das nicht. Schildkröt fungierte als Zulieferer für viele andere Puppenfabriken.

So ließ eben auch die Firma J.D. Kestner 1908 das Modell 200 und 201 in vielen unterschiedlichen Größen bei Schildkröt nach eigenem Modell herstellen.
fred_frisch
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 7. Februar 2021, 14:50

Re: Schildkröt Puppe

Beitrag von fred_frisch »

So habe ich mir das auch gedacht. Überrascht war ich aber schon.
Viele Grüße Bernhard
Museums-Barbara
Beiträge: 272
Registriert: Dienstag 25. März 2008, 16:12

Re: Schildkröt Puppe

Beitrag von Museums-Barbara »

Hallo Bernhard,

selbst aufziehen ist nicht schwer, ich hatte immer Gummischlaufen genäht (ähnlich den "normalen" Haushaltsgummis), diese dann mit einem Hilfsfaden in den Körper und durch die Beine gefummelt und somit aufgezogen.

ABER: Celluloid kann in dem Alter sehr spröde sein, vielleicht den Kopf ganz vorsichtig in die Halspfanne setzen und das Gummi dann über die Beine spannen und nicht zu fest, lieber etwas "wackelig", bevor dir der Kopf bricht!!

Außerdem verträgt Celluloid kein Aceton, somit auch keinen UHU-Kleber. Bitte auf keinen Fall neue Augen mit UHU in den Kopf kleben!!

Noch ein Tipp: in Mannheim-Neckarau betreibt ein kleiner Verein ein Heimatmuseum, das die Schildkröt-Puppen zeigt. Ich vermute mal, die könnten dir dort auch ein bisschen weiter helfen.

Wenn du noch was wissen willst, kannst du auch eine persönliche Nachricht schicken.

Viel Erfolg
Barbara
Antworten

Zurück zu „Fragen von Gästen“